Nagelneue Nibe F 2120 S Hilfe! Seit zwei Jahren funktioniert unsere Heizung nicht (richtig)!

  • Guten Tag an alle,

    wir sind komplett ratlos wie s in unserem Neubau weitergehen soll, denn Heizungsanlage funktioniert einfach nicht richtig bzw. lässt sich weder regeln noch gescheit steuern.


    Modell:

    Nibe F 2120 S 12, Fußbodenheizung in allen Räumen, Heizunglängen und hydraulischer Abgleich vorhanden.


    Kurzbeschreibung des Projekts:

    Neubau (KFW 55) BJ 2022. Anlage wurde im August 2022 in Betrieb genommen.

    Probleme im Winter, Zimmer werden nicht richtig warm (Bad max. 18-21 unter Volllast), Raumthemperatur nach 6-7 Tagen unter Volllast 21,5 Grad. Wir haben derzeit nur für die Heizung 500-700KwH Verbrauch pro Monat! Nur ein Zimmer ist mollig warm obwohl dieses abgdreht ist, Kellerraum neben Anlageraum, hier steht die Hitze am Boden....

    Heizungsbauunternehme kam 2 x um Anlage hochzudrehen oder Einstellungen vorzunehmen, danach war es pleite. Dann erst einmal Sommer, Warmwasser braucht ebenfalls eine Ewigkeit um warm zu werden. Vergangen Winter selbes Problem. Anderes Unternehmen kommt, dreht die Anlage hoch oder merkt, dass die Anlage ja „falsch eingestellt“ ist und dreht wieder runter, verschwindet und kommt nicht wieder. Zwischenzeitlich waren zwei Unternhemen an der Anlage dran, ohne nennenswerten Erfolg. Jeder dreht mal an der Anlage herum.

    In diesem Winter wurde der Druck in der Anlage aufgefüllt (von ca. 1,2 auf 1,6), die Pumpenleistung auf ein Maximum aufgedreht seitdem läuft die Außeneinheit seit Dezember Non Stop mit horrendem Stromverbrauch....

    Ich habe im HKV eine kleine Leckage entdeckt (Foto anbei). Die Durchflussmenge auf den Etagen im HKV liegt bei 0, bis 0,8, selten mal bei 1. Wenn wir die Anlage voll aufdrehen dauert es i.d.R 3 Tage bis überhaupt etwas passiert (nach oben wie unten).

    Seitens der Firma Nibe war bereits ein Verantwortlicher vor Ort, welcher meinte die Anlage funktionere. Diese wirft tatsächlich auf keine Fehlermeldung aus.


    Vermutung lt. Installateur:

    Zu enge Rohre nach oben (26er ???), daher will er nun eine Extra-Pumpe einbauen, um mehr Druck nach oben zu bekommen (lt. Hersteller der Fußbodenheizung sind die Längen der Heizungsrohre nicht überdimensioniert, tw. sogar kurz). Nachdem wir ihm das Bild geschickt haben meinte er, da ist Dichtmasse im Heizungswasser o.ä. er wisse es aber auch nicht und habe keine Zeit....


    Wir sind einfach nur ratlos und müde. Wer kennt einen guten sachverständigen Heizungsreparateur, der sich mit Nibe auskennt im PLZ Gebiet 65...?

  • Am besten wir fangen von vorn an. Hydraulischen Abgleich erst mal vergessen. Vielleicht sind die Kreise tot gedrosselt. Auf dem Bild sinddie linken beiden Stellmotore zu. Du drehst jetzt erst mal die Raumthermostate voll hoch und die Durchfflussanzeiger am Heizkreisverteiler voll auf. Dann schauen wir was passiert. Bitte wenn alles offen ist die Vorlauftemperatur beobachten. Bitte auch gern mal Foto vom ganzen Verteiler und Heizung. Bin ja hier sozusagen blind und seh nicht was verbaut ist.

  • Ja, Hallo Heizungsdoc,

    Vielen Dank erst mal für die Unterstützung. Kurze Rückfrage, da es insgesamt vier Heizkreis Verteiler (jede Etage einer) sind. Soll ich dies bei allen Heizkreis Verteilern durchführen oder erst einmal bei dem einen, wo ich das Bild gemacht habe?
    Viele Grüße.
    Kurze Rückfrage, da es insgesamt vier Heizkreis Verteiler (jede Etage einer) sind. Soll ich dies bei allen Heizkreis Verteilern durchführen oder erst einmal bei dem einen, wo ich das Bild gemacht habe?
    Viele Grüße
    Nibe123

  • Das habe ich gemacht, gewiss wird es dann etwas wärmer aber ich komme im Leben nicht auf 23 Grad im Bad sondern nur 21 und die WP außen läuft selbst bei 5 Grad 24/7. Das kann nicht der Fehler sein. Jeder der Techniker hat hier schon an der Heizkurze rumgedreht mit dem Ergebnis, dass es punktuell irgendwo nach 3 (!) Tagen wärmer wird.....

  • Hi,

    die Durchflussröhrchen oben habe ich alle voll aufgedreht. Die Motoren sind alle auf (durch die Thermostate). Heizkreispumpe läuft auf Auto, manuelle Drehzahl 90%. Drehzahl im Standby 10%.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!